TV-Preise: Vox wird deutlich teurer

Mittwoch, 02. August 2006

IP Deutschland hat die Werbepreise für das kommende Jahr vorgestellt. Bei RTL und Vox ziehen die Preise an, bei N-TV bleiben die Tarife konstant. Ähnlich wie Seven One Media verfolgt auch IP Deutschland die Strategie, das Preisniveau zwischen Day- und Primetime sowie zwischen den Sendern der ersten und der zweiten Generation anzugleichen. Bei RTL werden die Preise in der Daytime im mittleren einstelligen Prozentbereich steigen. Am kräftigsten fallen die Preissteigerungen bei Vox aus. Dort gehen die Tarife im oberen einstelligen Bereich nach oben um die gute Reichweitnentwicklung des Senders auch preislich nachzuvollziehen. Bei N-TV bleiben die Preise stabil. Primäres Vermarktungsziel von IP Deutschland sei es, Marken zu stärken. "IP Deutschland ist ein zuverlässiger Partner der Werbewirtschaft, das zeigt auch unsere Preispolitik für 2007", kommentiert Geschäftsführer Martin Krapf die neuen Tarife. dhe

Meist gelesen
stats