TV München ist pleite

Freitag, 08. April 2005

Der Lokalsender TV München hat am Donnerstag beim Amtsgericht München Insolvenzantrag gestellt. Bereits im Januar hatte die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) dem Privatsender die Sendegenehmigung zum 30. Juni widerrufen. Als Grund hatte die BLM mitgeteilt, der Betreiber habe keine neue Gesellschafterstruktur vorgelegt.

Die Entscheidung über den Fortgang des Sendebetriebs liege jetzt beim Insolvenzverwalter, sagte eine BLM-Sprecherin. Ob dieser am Freitag oder am Montag bestellt werde, sei noch nicht bekannt. TV München gehört derzeit zu 60 Prozent Thomas Kirch, zu 39 Prozent dem österreichischen Unternehmer Hanno Soravia und zu einem Prozent Beatrix Schartl. nr
Meist gelesen
stats