TV Movie bekommt mehr Biss

Dienstag, 04. Dezember 2007
Action steht im Mittelpunkt: Auf den Anzeigen...
Action steht im Mittelpunkt: Auf den Anzeigen...

Um den Programmie "TV Movie" emotionaler, persönlicher und unterhaltsamer zu machen, gibt die Verlagsgruppe Bauer den Startschuss für eine von Goldammer in Hamburg entwickelte Werbeoffensive.

Nach der "Swat"-Kampagne, in der ein Sondereinsatzkommando Familien vor schlechten Filmen rettet, zieht die Action jetzt wieder ins heimische Wohnzimmer ein. Die Botschaft: Einmal in "TV Movie" blättern und schon tobt das Filmleben dort, wo gerade noch der Couchtisch stand. "Das Film-Gefühl beginnt direkt im Heft", sagt Objektleiter Heiko Willers. Die neue Kommunikationsstrategie des Programmies solle "die persönliche Seite der Marke herausarbeiten". Die Kampagne mit einem Bruttoetat in mittlerer zweistelliger Millionenhöhe startet kommende Woche im Kino. TV, Plakat und Print folgen Ende Dezember (Planung: Mediacom, Düsseldorf).

...und im TV-Spot
...und im TV-Spot
Der Auftritt ist Teil einer ganzen Reihe von Maßnahmen, die der Programmie in den vergangenen Wochen angeschoben hat. Nach dem Redesign der Printausgabe zusammen mit Kircher Burkhardt und der Integration von TV Movie Multimedia in die DVD-Ausgabe des Haupthefts steht eine Offensive in Sachen Digitalisierung an. Anfang 2008 bietet "TV-Movie" den 340.000 Abonnenten von Arena Sat erstmals ein eigenes Printprodukt - eine Kampfansage an Axel Springers "TV Digital", das sich lange auf Exklusivverträge mit den wichtigen Pay-TV-Anbietern verlassen konnte. "Im kommenden Jahr dreht sich bei uns alles ums digitale Fernsehen", sagt Willers. Gespräche mit weiteren großen Digital-TV-Anbietern liefen bereits.

Auch ins Internet wollen die Hamburger investieren und tvmovie.de mit Bewegtbild und neuen Inhalten aufwerten. Gleiches gilt für den elektronischen Programmführer, der bereits auf allen technischen Plattformen präsent ist.
Meist gelesen
stats