TV-Modell: IP Deutschland zieht positive Bilanz

Mittwoch, 25. Juni 2008
-
-

Der TV-Vermarkter IP Deutschland zieht für das 1. Halbjahr 2008 eine positive Zwischenbilanz. Die im vergangenen Jahr eingeführte Angebotsstruktur habe sich "erfolgreich etabliert". Das neue Vermarktungsmodell wurde im vergangenen Jahr notwendig, nachdem das Bundeskartellamt ein Verfahren gegen die beiden dominierenden TV-Vermarkter IP Deutschland und Seven-One Media eingeleitet hatte.

Das Angebotsmodell: IP-Kunden können Verträge über Basisbuchungen abschließen, in denen Buchungsvolumen und Konditionen für den Zeitraum von maximal einem Kalenderjahr festgeschrieben werden. Außerdem können Budgets flexibel investiert werden. Alle Verträge werden auf Einzelsenderbasis geschlossen.

Für die kommende Saison will der RTL-Vermarkter die Preise lediglich im Inflationsbereich anpassen. np

Meist gelesen
stats