TV-Marktanteile im November: RTL 2 klettert auf Sieben-Jahres-Hoch

Montag, 03. Dezember 2012
RTL 2 punktete im November unter anderem mit dem "Dirty Dancing Doppeldate"
RTL 2 punktete im November unter anderem mit dem "Dirty Dancing Doppeldate"


RTL 2 bleibt weiter auf Wachstumskurs: Im November erzielte der Sender mit 7,1 Prozent den besten Zielgruppenmarktanteil seit Februar 2005. Ebenfalls im Aufwärtstrend ist Pro Sieben, Sat 1 hat sich auf den letzten Metern gerade noch in den zweistelligen Marktanteilsbereich gerettet. Im Gesamtpublikum hat sich RTL im November wieder an ARD und ZDF vorbeigeschoben.
RTL 2 hat im November die aufsteigende Form der vergangenen Monate bestätigt und mit 7,1 Prozent Marktanteil besten Monatswert seit über sieben Jahren eingefahren. Neben dem Vorabendbrenner "Berlin - Tag & Nacht" punktete der Sender vor allem mit seinen Eigenproduktionen "Die Geissens" (bis zu 12,9 Prozent MA), "Der Trödeltrupp"  (bis zu 10,3 Prozent) oder "Transgender" mit bis zu 8,6 Prozent Marktanteil. Gute Werte erzielten auch die erneut als Event ausgestrahlte zweite Staffel von "The Walking Dead" mit bis zu 16,1 Prozent Marktanteil oder das "Dirty Dancing"-Second-Screen-Event mit 10,8 Prozent Marktanteil.

Der zweite große Gewinner im November war Pro Sieben: Unter anderem dank der erfolgreichen Shows von Stefan Raab kletterte der Marktanteil von Pro Sieben im dritten Monat in Folge und erreichte in November 11,8 Prozent, ein Plus von 0,3 Prozentpunkten.

Sat 1 schaffte mit 10 Prozent Marktanteil ganz knapp einen zweistelligen Marktanteil. Bedanken kann sich der Sender dabei vor allem bei der Castingshow "The Voice of Germany", die mit Marktanteilen von bis zu 28,2 Prozent großen Anteil an dem kleinen Plus von 0,1 Punkten hatte. In der Daytime und am Vorabend hat der Sender nach wie vor ein massives Problem.

RTL bleibt mit 15,5 Prozent Marktanteil zwar klarer Marktführer bei den Zuschauern von 14 bis 49 Jahren, ein Blick auf den Vorjahreswert zeigt aber, dass bei den Kölnern derzeit auch nicht alles rund läuft: Vor Jahresfrist hatte RTL noch 2,6 Prozentpunkte mehr auf dem Konto. Unter anderem die gefloppten Serien "Transporter" und "Person of Interest" haben die Bilanz im November nach unten gezogen. Die kleine Schwester Vox schließt den Monat mit soliden 7,9 Prozent Marktanteil ab, Kabel Eins verzeichnet 5,5 Prozent Marktanteil.

Im Gesamtpublikum hat sich RTL im November mit 12,7 Prozent Marktanteil (plus 0,4 Punkte) wieder an die Spitze gesetzt. Das ZDF verliert im Vergleich zum Oktober 0,5 Prozentpunkte und landet bei 12 Prozent Marktanteil, das Erste verzeichnet wie im Vormonat 11,7 Prozent. dh
Meist gelesen
stats