TV-Marktanteile: US-Fiction zieht Zuschauer vor den Bildschirm

Mittwoch, 01. April 2009
"Dr. House" bescherte RTL wieder Top-Quoten von bis zu 30 Prozent
"Dr. House" bescherte RTL wieder Top-Quoten von bis zu 30 Prozent
Themenseiten zu diesem Artikel:

RTL Sat.1 Quotentabelle ZDF ProSieben ARD CSI


Im März führt RTL wieder die Quotentabelle bei den 14- bis 49-Jährigen an. Mit einem Marktanteil von 16,7 Prozent liegt der Kölner Sender vor Pro Sieben (12,3 Prozent), Sat 1 (10,8 Prozent) und Vox (7,5 Prozent). Beim Gesamtpublikum führt die ARD mit einem Marktanteil von 13,1 Prozent, gefolgt vom ZDF mit 12,7 Prozent. Der Privatsender RTL erreichte insgesamt 12,4 Prozent, Sat 1 konnte 10,3 Prozent für sein Programm gewinnen. Bei RTL tragen besonders US-Fiction-Formate und Eigenproduktionen zur hohen Quote bei. Unter anderem erreichte "Dr. House" bis zu 30,2 Prozent der werberelevanten Zielgruppe. "CSI: Miami" (bis zu 28,5 Prozent) und "Monk" (bis zu 26,6 Prozent) konnten ebenfalls punkten. Die eigenproduzierte Serie "Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei" erzielte bis zu 19,6 Prozent. Im ZDF waren "Wetten Dass..?" und Wintersportübertragungen Quotenrenner. Bei Sat 1 hatte die Prime Time am Sonntagabend mit den Serien "Navy CIS" und "The Mentalist" einen großen Anteil am Ergebnis. HOR
Meist gelesen
stats