TV-Markt: Laufsteg-Trainer bringt ARD zum Stolpern

Dienstag, 01. April 2008
Bruce Darnell hat die Erwartungen nicht erfüllt
Bruce Darnell hat die Erwartungen nicht erfüllt
Themenseiten zu diesem Artikel:

ARD Bruce Darnell Stolper Facelifting Zuschauerzahl ZDF RTL


So hatte sich die ARD das nicht vorgestellt: Statt ihrem Vorabend-Programm ein Facelifting zu verpassen, fällt der als Quoten-Messias gehandelte Bruce Darnell auf die Nase. Da auch andere Formate die mageren Zuschauerzahlen nicht ausgleichen können, muss Das Erste im März von allen TV-Kanälen das größte Minus hinnehmen. In der Gunst der 14- bis 49-Jährigen sinkt der Zuschauermarktanteil um 0,7 Prozentpunkte, beim Gesamtpublikum sogar um 1,3 Punkte (vorläufig gewichtet bis zum 30. März). Eine erste Konsequenz haben die Programmplaner bereits gezogen: Es wird keine weitere Staffel von "Bruce - Eure Styling-Show" geben.

Beim öffentlich-rechtlichen Konkurrenten sieht die Welt dagegen ganz anders aus. Das ZDF verbucht im März von allen Sendern den größten Zuwachs. In der werberelevanten Zielgruppe geht es 0,9 Prozentpunkte nach oben. Dies verdanken die Mainzer vor allem dem Samstag-Abend-Flaggschiff "Wetten dass..?". Die vergangene Sendung mit Hotelerbin Paris Hilton als Gast sahen sich 3,9 Millionen Zuschauer im Alter von 14 bis 49 Jahren an. Im Ranking der beliebtesten Sendungen kommt die Show auf Platz 3. Dicht dahinter liegt das Fußball-Länderspiel Deutschland gegen die Schweiz mit 3,8 Millionen Zuschauern für das ZDF. Der Testlauf für die Europameisterschaft dürfte damit bei den Sendern die Vorfreude auf das Turnier entfachen.

Dominiert wird das Ranking der meistgesehenen Sendungen von RTL. Gleich sechs Mal schaffen es die Kölner unter die Top Ten, darunter vier Folgen der Arzt-Serie "Dr. House". RTL behauptet seine Spitzenposition in der werberelevanten Zielgruppe vor Pro Sieben und Sat 1. Der Viertplatzierte Vox verliert 0,4 Prozentpunkte. Besserung soll im April die neue Game-Show "Power of 10" bringen. Die übrigen Sender bewegen sich auf dem Niveau des Vormonats.

Mehr dazu lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von HORIZONT, die am 3. März erscheint.

Meist gelesen
stats