TV-Managerin Edda Kraft will gegen Christian Wulff aussagen

Montag, 20. August 2012
Edda Kraft meldet sich in der Affäre Wulff zu Wort
Edda Kraft meldet sich in der Affäre Wulff zu Wort

In der Causa Wulff meldet sich nun via "Bild am Sonntag" auch eine TV-Managerin zu Wort. Edda Kraft, die frühere Unterhaltungschefin von Sat 1 und frühere Redaktionsleiterin der ZDF-Show "Willkommen bei Carmen Nebel" kennt demnach seit langem den ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff und Olaf Glaeseker. Wulff müsse sehr wohl von den Urlaubsreisen seines langjährigen Sprechers gewusst haben, sagte sie der "BamS". Laut "Spiegel" hatte Wulff dies bei seiner Vernehmung durch die Staatsanwaltschaft Ende Juni bestritten. "Da gab es keine Geheimnisse. Ich habe miterlebt, wie sie sogar im Urlaub ständig simsten und telefonierten", beschreibt Kraft in der "BamS" das Verhältnis des Politikers und seines Sprechers. Beide hätten sich "100-prozentig" vertraut.

Glaseker hatte sich in den Ferienhäusern des Eventmanagers Manfred Schmidt aufgehalten. Diese Urlaube sind die Grundlage für die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hannover, die wegen des Verdachts auf Bestechlichkeit tätig geworden ist. Laut Kraft seien Wulffs Ex-Frau Christiane und die gemeinsame Tochter Annalena mit dem Ehepaar Glaeseker bei Schmidt im Urlaub gewesen. "Getrennt lebende Eltern mit gemeinsamem Sorgerecht sprechen Ferienzeiten und Urlaubsziele ab", sagt Kraft, die auch Schmidt gut kennen soll.

Schmidt hatte die Nord-Süd-Dialoge organisiert. Die Staatsanwaltschaft untersucht, ob Schmidt die kostenlosen Urlaube als Gegenleistung für die Sponsoren-Akquise der Veranstaltungsreihe ermöglicht habe. Für die Veranstaltungsreihe hatte beispielsweise die Medizinische Hochschule Hannover 44 "attraktive Servicekräfte" ("Welt") zum Nulltarif bereit gestellt. Die organisatorischen Fäden liefen bei Glaeseker zusammen, von dem sich Wulff im Dezember 2011 getrennt hatte.

"Wenn Wulff behauptet, er hätte von alledem, was Glaseker gemacht hat, nichts gewusst, dann kann das nicht der Wahrheit entsprechen", so Kraft in der "BamS". Sie will nun gegen Wulff aussagen. Glaeseker selbst soll noch nicht vernommen worden sein. pap
Meist gelesen
stats