TV-Loonland meldet steigende Gewinne

Freitag, 30. November 2001

Keine Krisenstimmung bei TV-Loonland: Der Münchner Produzent und Rechtehändler von Kinder- und Jugend-Entertainment meldet im 3. Quartal 2001 einen Konzernüberschuss von 8,4 Millionen Euro und damit eine knappe Verdopplung seines Vorjahreswertes von 4,3 Millionen Euro. Der Umsatz stieg in den ersten neun Monaten um 34,1 Prozent auf 51,4 Millionen Euro. "Der Ausbau der Marge zeigt den Erfolg unserer Strategie, sich auf Eigenproduktionen zu konzentrieren", freut sich TV-Loonland-Chef Peter Völkle.

Die guten Umsätze wurden überwiegend aus dem Lizenzgeschäft mit TV-Sendern wie ZDF, Kika Kinderkanal, BBC und TF 1 France erzielt. Im kommenden Jahr will TV-Loonland das Geschäftsfeld Home Entertainment weiter ausbauen und gezielt neue Länder und Märkte erschließen. Unter anderem ist eine Stärkung der Präsenz des Unternehmens in Frankreich geplant.
Meist gelesen
stats