"TV Digital" startet Tablet-App mit multimedialem Mantelteil auf HTML5-Basis

Donnerstag, 01. März 2012
Die Startseite der neuen App von "TV Digital"
Die Startseite der neuen App von "TV Digital"


Etwas später als andere, dann aber richtig: Ausgerechnet "TV Digital", über den vielsagenden Namen, die fortschrittliche Positionierung und die technikaffine Zielgruppe geradezu prädestiniert als Axel Springers Führer durchs Fernsehen der Zukunft, hatte bisher keine Applikation für iPad und Co im Programm. Diese Lücke ist ab sofort geschlossen: In dieser Woche startet der Titel seine lang erwartete App namens TV Digital HD, zunächst fürs iPad. Vor allem aus zwei Gründen hat sich das „TV Digital"-Team etwas mehr Zeit genommen: Erstens wollte man nicht nur die Programm-Listings aufs Tablet bringen, sondern gleich ein ganzes Magazin quasi als Mantelteil drum herum, mit Geschichten und Hintergründen zu Stars und Filmen - alles ganz multimedial mit Videos, Trailern und Interviews. Teilweise ist „das erste multimediale Fernsehmagazin für Tablet-Computer" (Springer) aus der Printausgabe weiterentwickelt, teilweise besteht es aus eigenständigen Inhalten.

Der zweite Grund ist ein technischer: Die „TV Digital"-Macher wollten nicht einfach eine iPad-App programmieren, sondern eine Lösung, die schnell auch auf andere Geräte übertragbar ist. Deshalb hat man sich für den HTML5-Programmierstandard entschieden. Das heißt: Die Anwendung sieht aus wie eine normale, abgeschlossene App - dient aber eher als eine Art Hülle für Inhalte, die live aus dem Internet gezogen werden. Hybrid-Ansatz, sagen die Experten. Die Verbindung zum Web ist auch die Voraussetzung dafür, dass die ansonsten 14-täglich erscheinende App das Fernsehprogramm täglich aktualisieren und alle Inhalte mit Social Media verbinden kann. Wenn der User schnelles drahtloses Internet verfügbar hat.

„HTML5 macht uns sehr flexibel bei der Gestaltung und der Aktualität der Inhalte", sagt Christian Hellmann, Chefredakteur aller Springer-Programmtitel, gegenüber HORIZONT.NET. „Darüber hinaus ermöglicht uns der Hybrid-Ansatz, dass wir unser Angebot schnell und ohne Programmieraufwand plattformübergreifend auf andere Geräte übertragen können." Eine Version für Android-Tablets soll bald folgen. Und im Gegensatz zu nativ erstellten Magazin-Apps, die schon mal 400 MB „schwer" sein könnten, sei die HTML5-Hybrid-Version sehr ladefreundlich.

TV Digital HD für das iPad ist ab sofort im App-Store zum Einführungspreis von 79 Cent pro Monat erhältlich. Mittelfristig jedoch darf man davon ausgehen, dass das App-Pricing aufs Niveau des gedruckten Heftes (1,75 Euro alle zwei Wochen) erhöht wird. rp
Meist gelesen
stats