TBWA: CEO Hubertus von Lobenstein geht / Sven Becker übernimmt

Dienstag, 28. Juli 2009
Geht: Hubertus von Lobenstein
Geht: Hubertus von Lobenstein

Führungswechsel bei TBWA. CEO Hubertus von Lobenstein verlässt die Agentur. Sein Nachfolger wird Sven H. Becker. Der Manager war zuletzt als Chefstratege bei TBWA tätig. Über die Hintergründe für die Trennung ist bislang noch nicht viel bekannt. Allerdings hatten Brancheninsider schon seit längerem darüber spekuliert, dass von Lobensteins Stuhl bei TBWA wackelt. Die Omnicom-Tochter hat kein gutes Jahr hinter sich. Zuletzt wurde bei der Schwester MAB der wichtige Kunde BMW verloren. Hier war allerdings Becker CEO. Dennoch ist die Agentur bemüht, den Eindruck zu vermeiden, es handele sich um eine Trennung im Dissens. Laut Hubertus von Lobenstein war der Schritt mit Perry Valkenburg, President Europe und COO International bei TBWA, seit geraumer Zeit abgesprochen.  „Ich werde jetzt die Chance nutzen über Pläne nachzudenken, die über eine Tätigkeit auf Agenturseite hinausgehen können", so von Lobenstein. 

Übernimmt: Sven H. Becker
Übernimmt: Sven H. Becker
Sein Nachfolger Becker behält neben seiner neuen Rolle als CEO die Funktion des TBWA Strategiechefs in Deutschland. Alle anderen Aufgaben und Funktionen bleiben im Wesentlichen unverändert. Die Deutschland-Kreativchefs Stefan Schmidt und Kurt Georg Dieckert fokussieren wie bisher auf das Produkt der Berliner Agentur, sowie auf internationale Projekte für globale Kunden, wie etwa den aus Los Angeles heraus geführten globalen Visa-Etat. Für den Standort Düsseldorf verantwortet Kai Röffen das kreative Produkt. James Cheung ist für die Kreation des Kunden Beiersdorf verantwortlich.

TBWA gehört wie BBDO zur Omnicom-Gruppe. Auch die große Schwester BBDO hat heute einen Fürhungswechsel bekanntgegeben. Hier übernimmt JvM-Mann Frank Lotze die Verantwortung von Anton Hildmann als CEO für BBDO Germany. mam
Meist gelesen
stats