T-Online und AOL gewinnen Anteile im Providermarkt zurück

Freitag, 20. April 2001

Die Provider T-Online und AOL Deutschland konnten im zweiten Halbjahr 2000 ihre Reichweiten bei den deutschen Usern erhöhen: T-Online legte zwischen Juni und Dezember 2000 von 40 auf 46 Prozent zu, AOL verbesserte sich von 18 auf 21 Prozent. Dies ergibt die aktuelle Hauptbefragung des europäischen Internetnutzer-Monitors "Euro.net 7" von Forschungs- und Berartungsunternehmen Infratest Burke in München. Dazu wurden im Dezember 2000 insgesamt 1.000 deutsche User computergestützt befragt. Die Befragung zeigt zudem, dass die Nutzung bei den weiteren Providern konstant geblieben ist, was Infratest Burke mit einem Trend zur Parallelnutzung erklärt. 30 Prozent der Befragten erklärten zudem, dass sie die Anschaffung eines Breitband-Internetzugangs planen.
Meist gelesen
stats