T-Online trimmt Auslandstöchter auf Profitabilität

Montag, 07. Juli 2003

Nachdem T-Online in Deutschland zum wiederholten Mal Gewinne eingefahren hat, sollen nun auch die bislang defizitären Auslandstöchter des führenden europäischen Onlinedienstes schwarze Zahlen schreiben. Nach einem Bericht der "FTD" soll die spanische Tochter Ya.com bereits im 4. Quartal des laufenden Geschäftsjahres die ersten Gewinne verbuchen. Die anderen Tochterunternehmen in Frankreich (Club Internet), Österreich und in der Schweiz sollen im Geschäftsjahr 2004 positiv zum Ergebnis beitragen. Das Engagement beim defizitären portugiesischen Portal Terravista, einer Ya.com-Tochter, habe T-Online dagegen stark eingeschränkt. Als Zugangsanbieter trete T-Online nur mit Yacom, Club Internet und T-Online Österreich auf. Dem Bericht zufolge hat das Auslandsgeschäft dem Unternehmen noch im vergangenen Quartal einen Verlust vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen von 10 Millionen Euro beschert. mas
Meist gelesen
stats