T-Online steigert Umsatz und Kundenzahl

Donnerstag, 29. März 2001

Die Telekom-Tochter T-Online hat trotz einer Umsatzsteigerung um 86 Prozent auf insgesamt 797,2 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2000 einen Verlust von 121,7 Millionen Euro eingefahren. Den Löwenanteil erwirtschaftete das Unternehmen weiterhin im Zugangsgeschäft. Hier konnte T-Online insgesamt 666 Millionen Euro umsetzen. Eine deutlich geringere Rolle spielte das Portalgeschäft. Obwohl die Umsätze in diesem Bereich laut T-Online um rund 570 Prozent anstiegen, konnte das Unternehmen nur 110 Millionen Euro durch Werbung und E-Commerce erwirtschaften.

Bis 2004 will T-Online den Anteil des Portalgeschäfts am Gesamtumsatz des Unternehmens auf über 30 Prozent erhöhen. Dazu sollen verstärkt Inhalte eingekauft und Kooperationen mit Medienhäusern geschlossen werden. In Deutschland gehen derzeit 6,53 Millionen User über den T-Online-Zugang ins Netz. Im Ausland kommt T-Online mit den Tochtergesellschaften in Spanien und Portugal (680.000), Frankreich (580.000) und Österreich (150.000) auf insgesamt 1,4 Millionen Kunden.
Meist gelesen
stats