T-Online startet eigenes Befragungspanel

Freitag, 24. Mai 2002

T-Online hat gemeinsam mit den Internet-Marktforschungsunternehmen Emind@Emnid und Netvalue ein eigenes Online-Panel aufgesetzt. Ziel sei es, das "Ende der Gießkannen-Kultur" einzuläuten, teilt T-Online mit. Unternehmen sollen auf Basis des Panels genaue Profile des Internetverhaltens ihrer Zielgruppen erstellen können.

Ab Sommer 2002 will T-Online eine Surferanalyse, einen Pretest für Kampagnen und eine Kampagnen-Erfolgskontrolle anbieten, um Werbungtreibenden genaue Informationen über Surfgewohnheiten, Nutzereigenschaften und Erfolg von Kampagnen zugänglich zu machen. Dafür werden seit März 2002 die Online-Gewohnheiten von 4.000 Internet-Nutzern analysiert.

Nach Angaben von Marketingvorstand Burkhard Graßmann will T-Online mit dem Panel einen Beitrag zur nötigen Transparenz im Online-Werbemarkt leisten. "Die Erhebung verlässlicher Daten wird der Online-Werbung zum endgültigen Durchbruch verhelfen", hofft Graßmann. Der T-Online-Manager erwartet, dass bis 2005 rund zehn Prozent der Werbeausgaben in Internet-Aktivitäten fließen.
Meist gelesen
stats