T-Online setzt sich mit Klage gegen Nefkom durch

Donnerstag, 19. April 2001

Der Begriff Highspeed darf nur für DSL-Internetverbindungen verwendet werden. Dies hat das Landgericht Nürnberg-Fürth entschieden und gibt damit den Darmstädter Telekommunikationsriesen T-Online Recht.
Die Telekom-Tochter hat ihren Nürnberger Mitbewerber Nefkom verklagt, weil dieser den Begriff Highspeed in seiner Werbung für ISDN-Zugänge verwendet. T-Online ist dagegen der Auffassung, dass sich das Wort für breitbandige Internet-Zugänge etabliert habe.
Meist gelesen
stats