T-Online schließt Service-Zentren und baut 200 Stellen ab

Dienstag, 03. Juli 2001

T-Online will bis Jahresende zwei von bisher fünf Service-Standorten schließen und im Zuge der Umstrukturierung 200 Stellen abbauen. Die Standortschließungen sollen nach Unternehmensangaben dazu beitragen, möglichst bald die Profitabilität zu erreichen. Die Service-Standorte in Düsseldorf, Neu-Ulm und Siegen sollen stufenweise mit externen Dienstleistern zusammen gelegt werden. Die Zentren in Kiel und Oldenburg sollen den Angaben zufolge erhalten bleiben. Die Reduzierung der Mitarbeiterzahl von 1.000 auf 800 soll laut T-Online ohne Entlassungen realisiert werden.
Meist gelesen
stats