T-Online bietet mit Overture bezahlte Suchmaschineneinträge an

Mittwoch, 05. Dezember 2001

T-Online will ab Frühjahr kommenden Jahres über eine Partnerschaft mit dem US-amerikanischen Pay-for-Performance-Suchanbieter Overture bezahlte Suchmaschineneinträge anbieten. Den Nutzern sollen zusätzlich zu den Ergebnissen der T-Online-Suche kostenlos ausgesuchte Resultate von Overture zur Verfügung stehen.

Das Geschäftsmodell von Overture basiert zum Teil auf Pay-per-Click-Modellen: Dabei geben Werbekunden ein Angebot für eine Platzierung in den Suchresultaten ab und zahlen immer dann, wenn das sie betreffende Suchergebnis angeklickt wird. Overture verfügt eigenen Angaben zufolge über weltweit mehr als 49.000 Werbekunden. Bei T-Online sollen die bezahlten Overture-Suchergebnisse in einem separaten Bereich präsentiert und deutlich gekennzeichnet werden.

"Durch das Modell von Overture eröffnen wir den Besuchern des Portal-Netzwerkes von T-Online eine Vielzahl an zusätzlichen Suchergebnissen", sagt Burkhard Graßmann, Vorstand für Marketing und Vertrieb bei T-Online. Manfred Klaus, Managing Director bei Overture, bezeichnet die Partnerschaft mit T-Online als "enorm wichtigen Schritt für unseren Markteintritt im deutschsprachigen Raum".
Meist gelesen
stats