T-Online bastelt an seiner Markenpositionierung

Donnerstag, 28. August 2003

Um das Profil als eigenständige Konsumentenmarke zu schärfen, will sich T-Online künftig stärker auf den Bereich Non-Access konzentrieren. Laut Vorstandschef Thomas Holtrop ist es Ziel des Unternehmens, die Marke T-Online in den Segmenten E-Commerce, Content und Services stärker abzubilden: "Die größtenteils noch jungen Geschäftsfelder außerhalb des Zugangsgeschäfts bieten attraktive Wachstumspotenziale und die Möglichkeit, sich positiv gegenüber dem Wettbewerb abzugrenzen."

Noch im 4. Quartal soll eine Kampagne von Citigate SEA, Düsseldorf starten, die zunächst auf die bekannten Testimonials Robert T-Online und Enie van de Meiklokjes verzichtet. Marketingvorstand Thomas Hille schließt einen künftigen Einsatz der Testimonials nicht aus, will aber in naher Zukunft mit anderen Prominenten zusammenarbeiten. "Wir sprechen derzeit mit vier potenziellen Partnern über eine Zusammenarbeit." Ziel der Kampagne, die neben Klassik auch Below-the-line-Aktivitäten vorsieht, sei es, "die Wahrnehmung unseres Angebots in den Bereichen Inhalte, Services und Shopping zu steigern". Der Claim lautet: "Ich leb Online mit T-Online." Der Etat soll sich auf gleichem Niveau wie im Vorjahr bewegen.

Begleitet wird die Neuausrichtung der Marke von einer Produktoffensive. Neben der Musikdownloadplattform Musicload soll ein eigenes Portal für mobile Endgeräte auf den Markt kommen, mit dem Inhalte zu Themen wie Sport, Unterhaltung, Wirtschaft und Spiele abgerufen werden können. Kooperationspartner ist zunächst T-Mobile. Man verhandle jedoch mit allen Mobilfunkanbietern. mas

Meist gelesen
stats