T-Mobile bringt drahtloses Internet in Flughäfen und Hotels

Dienstag, 19. November 2002

Der Mobilfunkanbieter T-Mobile will mit drahtlosen Internetzugängen neue Erlösquellen erschließen. Ab sofort stattet die Telekom-Tochter eine Reihe von deutschen Flughäfen und Hotels mit so genannten "Hot Spots" aus. Dabei handelt es sich um räumlich abgegrenzte und entsprechend gekennzeichnete Zonen, wo Kunden mit einem Wireless-Lan-fähigen Laptop oder einer entsprechenden Karte drahtlos im Internet surfen können.

Die ersten "Hot Spots" wurden zunächst am Flughafen Münster/Osnabrück sowie in einer Reihe von Hotels der Ramada-Treff-Gruppe in Bremen, Hannover und Köln eingerichtet. Als nächstes sind verschiedene Hotels in München, Hamburg und Berlin an der Reihe. Die Nutzung des drahtlosen Internetzugangs ist in der Pilotphase bis Anfang Januar 2003 kostenlos. Danach fallen zeitabhängige Gebühren an. Für eine Stunde zahlen User 7,95 Euro. Drei Stunden schlagen mit 15,95 Euro, 24 Stunden mit 24,95 Euro zu Buche. Abgerechnet wird über die T-Mobile-Rechung. Alternativ kann auch per Kreditkarte bezahlt werden.
Meist gelesen
stats