Syzygy bleibt in den roten Zahlen

Dienstag, 30. April 2002
Themenseiten zu diesem Artikel:

Syzygy Umsatzrückgang Umsatz


Syzygy verzeichnet im 1. Quartal dieses Jahres einen leichten Umsatzrückgang im Vergleich zum 1. Quartal 2001. Der Bad Homburger Newmedia-Dienstleister erzielte in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres einen Umsatz von 4 Millionen Euro (Vorjahr: 4,1 Millionen Euro). Damit wächst der Verlust des Unternehmen: Das Betriebsergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) liegt bei minus 0,9 Millionen Euro (Vorjahr: minus 0,5 Millionen Euro), das Ergebnis nach Steuern bei minus 0,4 Millionen Euro (minus 0,2 Millionen Euro).

Zu dem schwächeren Ergebnis haben in erster Linie die Kosten für die Neiuroganisation des Unternehmen beigetragen. Aufgrund des rückläufigen deutschen Umsatzniveaus wurden rund 10 Prozent der Mitarbeiter entlassen. Syzygy hält trotz seines negativen Ergebnisses an seiner Umsatzprognose für 2002 fest und erwartet aufgrung des „anhaltend schwierigen Marktumfelds Umsätze auf Vorjahresnieveau sowie eine Rückkehr in die Gewinnzone (Ebitda) in der zweiten Jahreshälfte“.
Meist gelesen
stats