Swisscom steigt in den deutschen WLAN-Markt ein

Freitag, 07. März 2003

Die Schweizer Telekommunikationsgruppe Swisscom stellt sich europaweit als Breitband-Internetprovider für Geschäftsreisende auf. Zu diesem Zweck wird das Unternehmen den Münchner Funknetz-Betreiber WLAN sowie den britischen Anbieter Megabeam übernehmen. Die Unternehmen, die drahtlose Breitband-Internetzugänge in Business-Hotels - so genannte Hotspots - betreiben, werden unter ein gemeinsames Dach gestellt und in Zukunft unter Swisscom Eurospot firmieren.

Eigenen Angaben zufolge verfügt die neue Gesellschaft bereits zum Start über rund 400 Hotspots in den wichtigsten europäischen Ländern. Zu diesen gehören etwa Hotels der Marken Hilton, Mövenpick, Lindner, Holiday Inn, Tryp, Steigenberger, Queens sowie internationale Flughäfen. Bei der Vermarktung in Deutschland soll Swisscom Eurospot aktiv von der Schwestergesellschaft Debitel unterstützt werden. Debitel hat in Deutschland laut Unternehmensangaben rund 7,5 Millionen Mobilfunkkunden. mas
Meist gelesen
stats