Super RTL schreibt erstmals schwarze Zahlen

Donnerstag, 18. November 1999

Super RTL erwartet für das laufende Geschäftsjahr einen Gewinn von mindestens einer Million Mark, nachdem noch im Vorjahr ein Verlust von 48,3 Millionen Mark zu verbuchen war. Der Bruttowerbeumsatz klettert 1999 um 24 Prozent auf über 300 Millionen Mark. Im kommenden Jahr soll der Bruttoumsatz weiter im unteren zweistelligen Bereich wachsen. Als nächster Schritt sollen die Investitionen in das Kinderprogramm deutlich erhöht werden, kündigt Geschäftsführer Claude Schmit an. Dies soll auch dazu beitragen, Rechte für den Aufbau von Zusatzangeboten zu sichern. Im Visier hat Schmit hier unter anderem das neue Internetangebot von Super RTL, das am 6. Dezember unter www.superRTL.de starten wird.
Meist gelesen
stats