Super Bowl: Werbepausen bei Sat 1 provozieren Shitstorm im Netz

Mittwoch, 08. Februar 2012
Die Facebook-Seite von "Ran" wurde am Montag von Kommentaren überschwemmt
Die Facebook-Seite von "Ran" wurde am Montag von Kommentaren überschwemmt
Themenseiten zu diesem Artikel:

Sat.1 Werbepause Super Bowl Facebook Rheinland-Pfalz



Viele Sportfans, die sich am Sonntag die Nacht um die Ohren geschlagen haben, um bei Sat 1 den Super Bowl live zu verfolgen, waren stinksauer. Der Grund: Das Spiel wurde durch zahlreiche Werbepausen vollkommen zerstückelt, sogar ein Touchdown war durch eine Werbepause nicht zu sehen. Sat 1 hat sich mittlerweile auf Facebook für die Pannen entschuldigt. Aus medienrechtlicher Sicht ist die Übertragung aber nicht zu beanstanden, wie die für Sat 1 zuständige Landesmedienanstalt heute bekannt gab. Am Montag braute sich über der Fanpage von "Ran" ein mittelschwerer Shitstorm zusammen. Viele Fans empfanden die zahlreichen Werbepausen schlicht als Frechheit und ließen ihrem Ärger auf Facebook freien Lauf. "Gestern Abend brachte Sat 1 einen der geilsten Werbeblocks, die ich je gesehen habe, der nur durch diesen nervigen Super Bowl unterbrochen wurde", schrieb ein Kommentator. Die Mehrzahl der Fans nahm die Sache allerdings mit deutlich weniger Humor. "Die Übertragung war ne Frechheit und die Kommentatoren konnteste in der Pfeife rauchen!", ereiferte sich ein enttäuschter Fan. 

Am Montag Mittag reagierte Sat 1 mit einer Entschuldigung auf die Vorwürfe: "Wir können eure Verärgerung sehr gut verstehen. Wir sind selbst vom Sendesignal der Amerikaner abhängig. Sie geben uns z.B. das Signal vor, wann wir Werbeeinblendungen setzen können und wann nicht. Danach richten wir uns. In diesem Fall hat die Kommunikation nicht richtig geklappt - das ist sehr bedauerlich. Dafür möchten wir uns bei Euch entschuldigen", schrieb der Sender - und heizte die Diskussion damit erst richtig an. Über 900 weitere Kommentare folgten. Auf den ungeschickten Versuch, die Diskussion mit der flapsigen Bemerkung "Unser Kritikpostfach ist voll! Danke für euer Feedback. Wir hätten auch noch ein wenig Inhalt im Angebot ;) " zu beenden, folgten noch einmal rund 450 Kommentare.

Medienrechtlich waren die zahlreichen Werbepausen indes nicht zu beanstanden: 96 Zuschauer beließen es nicht bei der Kritik via Facebook, sondern beschwerten sich offiziell bei der für Sat 1 zuständigen Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK) über die Werbung. Eine Überprüfung durch die Medienhüter ergab jedoch, dass Sat 1 die erlaubte Höchstdauer von 12 Minuten Werbung nicht überschritten hat. "Der Eindruck von zu viel Werbung konnte dadurch entstehen, dass einige Elemente ausgestrahlt wurden, die nicht auf die Werbezeit angerechnet werden. Dazu zählen beispielsweise Programmhinweise oder Sponsorhinweise", schlussfolgert die LMK. Sat 1 teilt auf Anfrage mit, dass man das erlaubte Limit noch nicht einmal voll ausgeschöpft habe. Ob man sich erneut um die Rechte für den Super Bowl bemühen wird, werde man zu gegebener Zeit entscheiden. dh
Meist gelesen
stats