Süddeutscher Verlag wählt Kaufinteressenten aus

Donnerstag, 27. September 2007

Der Verkauf des Süddeutschen Verlags (SV) rückt näher. Die verkaufsbereiten SV-Altgesellschafter sollen unter den Interessenten eine erste Auswahl getroffen haben, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Bis Ende Oktober sollen sie ein zunächst unverbindliches Angebot abgeben. In der nächsten Runde seien der Zeitungskonzern Holtzbrinck ("Handelsblatt") und der Kölner Verlag DuMont Schauberg ("Kölner Stadt-Anzeiger", "Frankfurter Rundschau"). Die Essener WAZ Mediengruppe habe vor allem ein Auge auf die Regionalzeitungen des SV geworfen, die "Süddeutsche Zeitung" würde sie gegebenenfalls an einen Partner weitergeben.

Auch DuMont soll aus finanziellen Gründen einen Partner benötigen. Als weitere Interessenten gelten die Investoren 3i, Apax und David Montgomery. Welche Chancen sie in dem Rennen haben, ist unklar. bn

Meist gelesen
stats