Süddeutscher Verlag verkauft seinen Stammsitz in der Innenstadt

Dienstag, 22. Juni 2004

Der Süddeutsche Verlag (SV) stößt seine Immobilien in der Münchner Innenstadt ab und mietet die Räumlichkeiten für vier Jahre wieder an. Käufer ist eine Vermietungs- und Verwaltungsgesellschaft, an der LEG Baden-Württemberg und Future Office Management zu je 50 Prozent beteiligt sind. Mitte 2008 will der Verlag dann ein neues Hochhaus in München-Steinhausen beziehen. Über den Kaufpreis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.

"Erstens ist es betriebswirtschaftlich nicht sinnvoll, die Zentrale des Unternehmens mit vielen Mitarbeitern am teuren Standort in der Innenstadt zu belassen", erklärt SV-Geschäftsführer Hanswilli Jenke: "Zweitens wurde durch den Verkauf die Liquiditätslage des Unternehmens nachhaltig gesichert." sch
Meist gelesen
stats