Süddeutscher Verlag steckt Millionen in neue Onlinedienste

Donnerstag, 23. November 2000

Der Süddeutsche Verlag will sieben Online-Tochtergesellschaften gründen, die sich an jeweils unterschiedliche Berufsgruppen richten. Damit sollen alle Fachpublikationen des Verlages einen Internetauftritt erhalten. Abgedeckt werden die Bereiche Industrie, Jura, Sicherheit, Kommunikation, Verkauf, Medizin und Informationstechnologie. Alle Dienste sollen später unter einem gemeinsam Dach zentral erreichbar sein. Daneben wird der Verlag sich um den Aufbau des Industrieportals All-industrie.de kümmern, das die Zweige Elektrotechnik, Automobil und Chemie enthalten wird. Für das gesamte Web-Offensive steht ein Budget in zweistelliger Millionenhöhe zur Verfügung.
Meist gelesen
stats