Süddeutsche Zeitung mit Berlin-Seite und verändertem Fernsehmagazin

Montag, 19. April 1999

Pünktlich mit der Eröffnung des neugestalteten Reichstagsgebäudes kommt die "Süddeutsche Zeitung" am heutigen Montag mit ihrer neuen Berlin-Seite auf den Markt. Mit der Ausweitung ihrer Berichterstattung will die Tageszeitung der wachsenden Bedeutung der neuen Hauptstadt Rechnung tragen. Derzeit berichten elf Redakteure über die neuesten Berliner Geschehnisse und Entwicklungen aus den Bereichen Politik, Kultur und Regionales. Der Feuilletonteil der Berliner Stadtausgabe verfügt darüber hinaus über eine zusätzliche Service-Seite mit Veranstaltungstips und dem Kinoprogramm. Veränderungen gibt es auch bei der bundesweiten SZ-Ausgabe: Mit der morgigen Ausgabe bekommt die dienstägliche TV-Beilage der Zeitung ein neues Gesicht und eine übersichtlichere Struktur verpaßt. So sind die TV-Programme der einzelnen Sender künftig in ein deutlich strukturiertes Tages- und Abendprogramm gegliedert, die jetzt auch Raum für die Show-View-Zahlen schaffen. Auch die redaktionellen Ankündigungen auf den Vorderseiten wurden umgestaltet: Großflächige Bilder und variabel aufgemachte Artikel sollen hier den Leseanreiz steigern.
Meist gelesen
stats