Süddeutsche Zeitung kooperiert mit New York Times

Freitag, 30. April 2004

Vom 3. Mai an wird die "Süddeutsche Zeitung" ("SZ") in einer Testphase jeden Montag mit der Beilage "The New York Times International Weekly" erscheinen. Das englischsprachige Supplement ist eine exklusive Kooperation der "SZ" mit der "New York Times" ("NYT") für den deutschsprachigen Raum. Es wird im Tabloid-Format gedruckt und enthält auf sechzehn Seiten ausgewählte aktuelle "NYT"-Beiträge. Die Themenauswahl der Beilage wird zwischen der "NYT"-Redaktion und der "SZ"-Chefredaktion abgestimmt, produziert wird das Supplement im Druckzentrum des Süddeutschen Verlages in München. Die verbreitete Auflage wird fast 430.000 Exemplare umfassen.

"Mit der Beilage bauen wir nicht nur das vielfältige Angebot für unsere Leser aus sondern geben auch weitere Anreize für das internationale Anzeigengeschäft. Wir unterstreichen sowohl die Marktführerschaft der ,SZ' unter den überregionalen Abonnement-Tageszeitungen in Deutschland als auch ihren Anspruch, zu den führenden und besten Zeitungen der Welt zu gehören und damit ein auch für internationale Kampagnen attraktiver Werbeträger zu sein", meint Klaus Josef Lutz, Geschäftsführer der "Süddeutschen Zeitung".

Die "New York Times International Weekly" erscheint auch in "La Repubblica", dem spanischen "El Pais", in Frankreich mit "Le Monde" und in Großbritannien mit "The Daily Telegraph". Die Beilage ist Teil eines europäischen Anzeigennetzwerkes, zu dem neben den Partnerzeitungen der New York Times auch die "NYT"-Tochter "International Herald Tribune" gehört. Für die Süddeutsche Zeitung verantwortet Ingeborg Brugger das Anzeigengeschäft des neuen SZ-Supplements. nr
Meist gelesen
stats