"Süddeutsche Zeitung" erscheint ab sofort in neuem Layout

Montag, 09. Juli 2012
Das neue Layout: Titelseite der "Süddeutschen Zeitung" von diesem Montag
Das neue Layout: Titelseite der "Süddeutschen Zeitung" von diesem Montag

Die "Süddeutsche Zeitung (SZ)" erscheint ab dem heutigen Montag in neuem Layout. Ein reformiertes Schriftsystem, das speziell für die überregionale Tageszeitung entwickelt wurde, soll das Blatt "schöner, moderner und übersichtlicher" machen, sagt der stellvertretende Chefredakteur Wolfgang Krach. Verantwortlich für das frische Outfit zeichnet die neue Artdirection um Christian Tönsmann. Die neue Gestaltung soll vor allem ein einheitliches Erscheinungsbild bewirken und die Leser besser durch die Zeitung führen, so Krach weiter. Wiederkehrende Elemente wie Autorenzeilen und Informationskästen sollen klarer, Kommentare und Rubriken durch neue Illustrationen akzentuiert werden. Ein moderneres Kleid haben zudem die Seitenköpfe der Sonderseiten übergezogen.

Der frische Wind in München kommt nicht von ungefähr. Christian Tönsmann, neuer Artdirector des Blattes, und Stellvertreter Stefan Dimitrov, haben seit Monaten an der behutsamen Reform des des "SZ"-Layouts gearbeitet. Das neue Team wird auch die digitalen Ausgaben der Zeitung und die Marke SZ gestalterisch weiterentwickeln. Der Hamburger Kommunikationsdesigner Tönsmann berät die "Süddeutsche" seit Anfang 2011 und ist seit 1. Juni fest in München. Unterstützt wird er von Dimitrov, der bereits seit 20 Jahren für die Münchner Zeitung arbeitet und unter anderem mit dem European Newspaper Award ausgezeichnet ist.

Die inhaltliche Grundstruktur greift die Reform kaum an. Die ersten Seiten bleiben unverändert, auch die gewohnte Reihenfolge der Zeitungsbücher (Politik, Feuilleton, Wirtschaft und Sport) bleibt bestehen. Lediglich die "Wissen"-Seite erscheint künftig täglich statt bislang fünfmal pro Woche und erhält einen festen Platz auf der vorletzten Seite des Feuilletons. Das "Leserforum" wird dienstags durch das "Politische Buch" ersetzt. Die "Medien"-Seite steht künftig direkt vor dem TV- und Radio-Programm. kl
Meist gelesen
stats