"Süddeutsche Zeitung" erhöht Abo-Preise

Freitag, 24. Februar 2012
Die SZ wird ab März teurer
Die SZ wird ab März teurer
Themenseiten zu diesem Artikel:

SZ Vollabonnement Deutschland


Die "Süddeutsche Zeitung" hebt ihre Abo-Preise an. Das kündigt die Münchner Tageszeitung auf Seite 2 ihrer Freitagsausgabe an. "Wir wollen für unsere Leser weiter in Qualität und Service investieren und hoffen deshalb auf ihr Verständnis, wenn wir vom 1. März 2012 an die Abonnementpreise anheben", begründet die SZ die Preiserhöhung. Das Vollabonnement kostet künftig 48,90 Euro pro Monat, Studenten bezahlen ab März 23,90 Euro. Das Wochenendabonnement kostet 19,90 Euro. Bislang kostete das reguläre Abo 46,80 Euro, das Studentenabo 22,90 Euro. Die Einzelverkaufspreise bleiben unverändert bei 2 Euro für die Ausgaben von Montag bis Donnerstag und bei 2,20 Euro für die Freitags- und die Samstagsausgabe, teilt der Verlag auf Nachfrage mit.

Viele Tageszeitungen versuchen, die in der Summe sinkenden Anzeigenerlöse durch eine Erhöhung ihrer Vertriebserlöse auszugleichen. Mit einem regulären Einzelverkaufspreis von 2 Euro gehört die "Süddeutsche Zeitung" bereits zu den teuersten Tageszeitungen in Deutschland. Im 4. Quartal lag die verkaufte Auflage der Zeitung bei 418.787 Stück, die Aboauflage liegt bei knapp 300.000 Exemplaren. dh
Meist gelesen
stats