Stunde der Wahrheit bei TM 3

Mittwoch, 26. April 2000

Die TM-3-Mitarbeiter können sich in diesem Jahr über eine besondere Osterüberraschung freuen: Kommende Woche wird der Sender offiziell bestätigen, was seit Wochen in den Medien berichtet wurde. Filmhändler Herbert Kloiber verkauft seine TM-3-Beteiligung von 34 Prozent an den Mehrheitseigner Rupert Murdoch und macht damit den Weg frei für eine weitere Metamorphose des einstigen Frauensenders. Der Verkaufspreis für Kloibers TM-3-Anteile soll nach Branchenspekulationen bei 350 Millionen Mark liegen. Ob Murdoch TM 3 tatsächlich wie angekündigt als Fitnesskanal weiterführt oder die TM-3-Frequenzen an den Nachrichtensender N 24 weiterreicht, ist offen. Denkbar ist auch, dass Murdoch TM 3 als Free-TV-Schaukasten für Pay-TV-Programme wie Fox Kids nutzt. Senderchef Jochen Kröhne dementiert derartige Überlegungen: "Der Fitness-Kanal ist kein Thema. An unserem Programm wird sich so schnell nichts ändern." Fest steht nur, dass die Champions-League künftig wieder auf RTL und Premiere World zu sehen sein wird. In dieser Woche verhandelt RTL-Geschäftsführer Gerhard Zeiler noch mit Kloiber über die Modalitäten des Rechtedeals. Das Finale der Champions-League am 24. Mai wird definitiv das letzte Spiel sein, das TM 3 überträgt. Die erst im Laufe des vergangenen Jahres zusammengekaufte Sportredaktion – insgesamt 40 Mitarbeiter – wird aufgelöst.
Meist gelesen
stats