Studio Hamburg Fernseh Allianz verstärkt Präsenz in China

Donnerstag, 05. August 2004

Das chinesische Medienunternehmen China Media Access (CMA) soll deutsche Fernsehprogramme der Studio Hamburg Fernseh Allianz (FA) in China vermarkten. Beide Unternehmen schlossen einen Handelsvertrag zur Vermarktung zahlreicher deutscher Produktionen aus den Bereichen Dokumentation, Wildlife, Sport-, Kinder- und Musikprogramme sowie TV Movies. CMA hält Kontakte zu über 200 chinesischen TV-Sendern. "Die Handelsvereinbarung mit China Media Access unterstreicht unsere enge Beziehung zu China und ermöglicht uns, mit chinesischen Sendern zukünftig noch effektiver zusammenzuarbeiten," erklärt FA-Geschäftsführer Gerd Richter-Kiewning. nr
Meist gelesen
stats