Studio Hamburg: Carl Bergengruen folgt Martin Willich als oberster Geschäftsführer

Freitag, 16. Juli 2010
Carl Bergengruen folgt auf....
Carl Bergengruen folgt auf....

Führungswechsel bei Studio Hamburg: Carl Bergengruen, 50, wird im kommenden Jahr neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der NDR-Produktionstochter. Er tritt im Februar 2011 die Nachfolge an von Martin Willich, 65, der dann nach mehr als 30 Jahren an der Spitze des Unternehmens in den Ruhestand geht. Derzeit ist Bergengruen Fernsehfilmchef des SWR und leitet dort die Hauptabteilung Film und Familienprogramm. Der gebürtige Hamburger begann seine öffentlich-rechtliche Karriere als Fernsehspielredakteur beim damaligen Südwestfunk (SWF) in Baden-Baden. 1992 wechselte er zum MDR, wo er die Fernsehfilmabteilung des neuen Senders mit aufbaute. 1994 kehrte er zum SWF zurück und wurde 1998 im neu gegründeten SWR Redaktionsleiter und Produzent der Stuttgarter „Tatort"-Folgen.

... Martin Willich
... Martin Willich
2002 übernahm Bergengruen die Leitung der Hauptabteilung Film und Serie, die 2004 um das Kinder- und Familienprogramm zur jetzigen Hauptabteilung erweitert wurde. Mit seinem Wechsel an die Spitze von Studio Hamburg zählen dort die beiden Geschäftsführer Robin Houcken und Hans-Peter Urban unverändert mit zum Führungsteam, teilt das Produktionsunternehmen mit. rp



Meist gelesen
stats