Studie: Über die Hälfte der Internetnutzer besucht Online-Jobbörsen

Freitag, 10. März 2000
Themenseiten zu diesem Artikel:

Jobbörse Deutschland Fittkau & Maaß USA


In Deutschland nutzen 52,7 Prozent der Internetnutzer Jobbörsen im Internet. Dabei liegt der Anteil der weiblichen Nutzer überdurchschnittlich hoch. Das ist ein Ergebnis der W3B-Studie "Stellenmärkte online". Laut den Analysten des Forschungsinstituts Fittkau & Maaß sind 30,2 Prozent der regelmäßigen Nutzer der Online-Jobbörsen Frauen. Davon sind knapp 80 Prozent im Alter zwischen 20 und 29 Jahre, 69 Prozent haben Abitur und 41,2 Prozent haben einen Hochschulabschluss. Fittkau & Maaß geht davon aus, dass der Online-Stellenmarkt in Deutschland noch hohe Entwicklungspotenziale beinhalte. Allerdings sei man weit von der Situation, wie sie in den USA herrsche, entfernt: In USA gehen Experten davon aus, dass dieses Geschäftsfeld innerhalb der kommenden drei Jahre einen Umsatz von 2 Milliarden Dollar erreichen wird. Weitere Ergebnisse der Studie zu den Nutzerprofilen und den Potentialen von Internet-Jobbörsen sind unter MAILTO: fittkau@fittkaumaass.de erhältlich.
Meist gelesen
stats