Studie sieht großes Potenzial für mobile Coupons

Freitag, 18. November 2011
Mobile Coupons gewinnen an Einfluss
Mobile Coupons gewinnen an Einfluss
Themenseiten zu diesem Artikel:

Coupon Germany Kaufverhalten Ercan Kilic


Der Einfluss von Handy-Gutscheinen auf das Kaufverhalten ist extrem vielversprechend. Zu diesem Fazit kommt eine Studie über den Einsatz mobiler Coupons und Coupon-Apps von ECC Handel in Zusammenarbeit mit GS1 Germany. Zwei Drittel der Befragten haben schon einmal einen Coupon eingelöst. Fast 90 Prozent der Coupon-Verwender besuchen ein Geschäft oder Restaurant erneut. Unter den Gutscheinen dominiert mit knapp 87 Prozent noch der Print-Coupon, dicht gefolgt von dem elektronischen Coupon. Mobile Coupons nutzen derzeit aber gerade einmal zehn Prozent der Befragten.

„Aufgrund der generell positiven Einstellung Coupons gegenüber und der steigenden Zahl an Smartphones wird die Zahl in nächster Zeit sehr deutlich steigen“, ist Ercan Kilic, Leiter Strategieprojekt MobileCom bei GS1 Germany überzeugt.

Von den Verwendern mobiler Coupons geben zwei Drittel an, hierdurch auf neue Geschäfte und Produkte aufmerksam geworden zu sein. Über 75 Prozent der Befragten sind wieder in das Geschäft zurückgekehrt, nachdem ein mobiler Coupon genutzt wurde. Darüber hinaus belegt die Studie, dass Handy-Gutscheine Impuls- und Zusatzkäufe auslösen können. Drei von vier Teilnehmern haben sich schon mindestens einmal aufgrund eines mobilen Coupons zu einem Spontankauf verleiten lassen.

Für die Studie „Mobile Couponing 2011" wurden 1.091 Konsumenten befragt. ork
Meist gelesen
stats