Studie prognostiziert erhebliches Umsatzpotenzial für Mobile TV

Montag, 11. Juni 2007

Mobiles Fernsehen könnte im Jahr 2012 einen Umsatz von über einer halben Milliarde Euro erzielen. Das ist das Ergebnis des zweiten Teils der Studienreihe Mobile TV des Berliner Marktforschungsunternehmens Goldmedia. Die Prognose stützt sich auf Ergebnisse der Markt- und Nutzerforschung sowie Erfahrungen aus Märkten, in denen es bereits kommerzielle Handy-TV-Angebote gibt. Danach könnten mit Handy-TV-Diensten bis 2012 rund 655 Millionen Euro umgesetzt werden (inklusive Transaktionserlöse). Die Zahlen setzen einen Marktstart in Deutschland bis Mitte 2008 voraus. Studienautor Michael Schmid betont: "Der ökonomische Markterfolg von rundfunkbasiertem Mobile TV setzt zwei Dinge ganz klar voraus: ein vielfältiges Programmangebot mit attraktiven Content-Marken sowie deren Vertrieb durch die großen Mobilfunkkonzerne unter Nutzung der führenden Endgeräte-Marken." dh

Meist gelesen
stats