Studie findet Nische für werbefinanzierten Doku-Kanal in Deutschland

Freitag, 13. November 1998

Nach einer Studie der Kölner Medienberatungsgesellschaft HMR International ist auf dem konkurrenzintensiven deutschen TV-Markt noch Platz für einen werbefinanzierten Dokumentations-Kanal in Deutschland. Während sich Spartensender wie der National Geographic Channel oder der History Channel auf internationaler Ebene durchgesetzt hätten, gäbe es in Deutschland außer den digitalen Angeboten beiDF 1 (Kirch) und Phoenix (ARD/ZDF) keinen Dokumentationskanal. Voraussetzung für den Erfolg eines solchen Senders sei jedoch nach HMR International eine ausreichende technische Reichweite durch analoge Verbreitung im Kabelnetz. Das Budget für den Vollbetrieb eines Doku-Kanals schätzt die Medienberatungsgesellschaft auf 107,5 Millionen Mark pro Jahr.
Meist gelesen
stats