Studie: WM-Programmsponsoren steigern Bekanntheit

Freitag, 16. Juli 2010

Die WM-Sponsoren von ARD und ZDF haben von ihrem Engagement im Umfeld des Sportevents deutlich profitiert. Das geht aus einer Studie des Kölner Beratungsunternehmens Sport + Markt hervor, die die Wahrnehmungswerte von Sponsoren und Werbern im WM-Umfeld untersucht hat. Der bekannteste Programmsponsor der Fußball-WM ist demnach die Brauerei Bitburger. Kannten vor dem Sportereignis bereits 62 Prozent der Befragten den Bierhersteller als Sponsor im Umfeld der WM, so kletterte  dieser Wert auf 71 Prozent. Auch Volkswagen konnte seine Wahrnehmungswerte um fast ein Drittel ausbauen und rangiert nun mit 58 Prozent nach Adidas und Bitburger auf Platz 3 der meistgenannten Sponsoren und Werber der WM.

Dahinter folgen die Programmsponsoren Bauhaus mit einer Zuordnung von 48 Prozent und Sony mit 46 Prozent. Sony war der einzige offizielle FIFA-Partner unter den Programmsponsoren von ARD und ZDF. Die DKB - Deutsche Kreditbank ist 39 Prozent als Sponsor im WM-Umfeld ein Begriff. Das Kreditinstitut kann sich zusammen mit Bauhaus zudem über die höchsten Steigerungswerte freuen.

Für die Studie wurden vor der Weltmeisterschaft 800 Personen und nach dem Turnier 1.010 Personen ab 14 Jahren telefonisch befragt. dh
Meist gelesen
stats