Studie: Unternehmen wollen Online-PR stärken

Freitag, 17. Januar 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Beratungsunternehmen Deutschland Österreich Schweiz


Online-Kommunikation soll in Unternehmen künftig eine wichtigere Rolle spielen. Dies ergibt eine Studie des Beratungsunternehmens Net Federation Interactive Media in Kooperation mit dem FAZ-Institut für Management-, Markt- und Medieninformationen. Danach wollen 61 Prozent der befragten Unternehmen ihre Investitionen in Online-PR künftig steigern, während sie bei nur 3 Prozent gekürzt werden. 56 Prozent wollen den Bereich Investor Relations im Internet stärken, während hier 9 Prozent die Aufwendungen zurückfahren wollen. Der Budgetanteil für die gesamte Online-Unternehmenskommunikation soll bis 2005 auf ein Fünftel des Kommunikationsetats anwachsen. Nur noch 40 Prozent soll dann in klassische PR und IR fließen. Für die Studie wurden 100 Führungskräfte aus 100 Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz befragt. Dabei handelt es sich um börsennotierte Unternehmen oder um die nach der Bilanzsumme größten Unternehmen ihrer Branche.
Meist gelesen
stats