Studie: Surfergemeinde in EU-Beitrittsländern wächst rasant

Mittwoch, 21. Mai 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Bulgarien Zypern Tschechien Estland Ungarn Litauen Malta


Die Zahl der Internetnutzer in den potenziellen EU-Beitrittsländern wird bis 2007 auf 50 Millionen ansteigen. Dies geht aus einer aktuellen Studie des Marktforschungsinstituts Aqute Research hervor. Danach wird der Anteil der Surfer an der Gesamtbevölkerung in Bulgarien, Zypern, Tschechien, Estland, Ungarn, Litauen, Malta, Polen, Rumänien, Slovenien und der Türkei bis 2007 im Schnitt auf 28 Prozent ansteigen. Bis Ende des laufenden Jahres soll die Zahl der Surfer auf 25 Millionen anwachsen, dies entspricht einem Anteil an der Gesamtbevölkerung von 15 Prozent. Den Angaben zufolge wird der Anteil der Onlineshopper unter den Surfern Ende 2003 bei 8 Prozent liegen. Dies wird den E-Commerce-Anbietern laut Studie einen Umsatz in Höhe von 183 Millionen Euro bescheren. mas
Meist gelesen
stats