Studie: Social Media beflügelt Mobilkommunikation

Dienstag, 29. März 2011
Für die Studie wurden über 34.000 Personen befragt
Für die Studie wurden über 34.000 Personen befragt

Die weiter steigende Nachfrage nach Social-Media-Funktionen und die einsetzende Nachfrage nach Video-Telefonie, Streaming und Sharing-Services wird das mobile Surfen weiter beflügeln. Laut der Studie "Mobile Life 2011" von TNS ist der Anteil der Besucher sozialer Netzwerke unter den mobilen Internetnutzern weltweit von 30 Prozent auf 46 Prozent gestiegen. Sowohl in den etablierten (44 Prozent) als auch in den wachsenden (77 Prozent) Märkten gilt die Herstellermarke des mobilen Endgerätes als wichtiger Faktor bei der Kaufentscheidung. Doch auch Content-Anbieter fassen inzwischen in der mobilen Marktlandschaft Fuß. Über ein Viertel der Verbraucher weltweit gibt an, dass Inhalte und Applikationen bei der Kaufentscheidung eine wesentliche Rolle spielen.

Ein Viertel der Konsumenten weltweit (24 Prozent) gibt an, dass bei der Wahl ihres nächsten mobilen Endgeräts die Möglichkeit, Fotos und Videos aufzunehmen und vor allem mit anderen auszutauschen eine wichtige Rolle spielen wird. Über die Hälfte der Mobilfunkteilnehmer (54 Prozent) sind an Videotelefonie interessiert, obwohl sie den Service gegenwärtig noch nicht nutzen. 50 Prozent haben Interesse an Live-TV und 48 Prozent an Video-Downloads und -Streaming.

Das Marktforschungsunternehmen TNS befragte für die Studie "Mobile Life 2011" über 34.000 Personen in 43 Ländern nach ihrer Nutzung von mobilen Anbietern und Services. ork
Meist gelesen
stats