Studie Parteienimage: Grüne in Umweltfragen konkurrenzlos

Mittwoch, 09. September 2009
Das Imageprofil der Parteien (zum Vergrößern anklicken)
Das Imageprofil der Parteien (zum Vergrößern anklicken)

Ein klares Imageprofil und ein eindeutiges Markenversprechen einer Partei beeinflussen auch ihr Wahlergebnis. So ist nicht unbedingt das Wahlprogramm, sondern die einer Partei zugeschriebenen Kompetenzen entscheidend. Dies geht aus einer Umfrage zum Thema "Parteienimage" des Marktforschungsinstituts Delta Branding und Lightspeed Research in Hamburg hervor. Demnach benötigen Parteien, um bei der Wahl zu überzeugen, einen relativen Vorteil in wichtigen Politikfeldern wie Arbeitsmarkt-, Gesundheits-, Bildungs-, Wirtschafts-, Sozial- und Familienpolitik. Die Studie zeigt, dass nur die Grünen in Umweltfragen konkurrenzlos neben den Parteien stehen können, weil sie ein eindeutiges Imageprofil besitzen. In komplementären Politikfeldern überzeugen sie jedoch nicht. Auch die CDU und FDP zeichnen sich durch eine relative Stärke in Finanz und Wirtschaftspolitik aus. Die Linke hat die Nase in der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik vorne. Kein deutliches Imageprofil zeigen hingegen die Sozialdemokraten, die nur in der Arbeitsmarktpolitik einen relativen Vorteil haben.

HOR 
Meist gelesen
stats