Studie: Online-User kaufen seltener offline ein

Mittwoch, 27. Oktober 1999
Themenseiten zu diesem Artikel:

Einkaufsbummel T-Online


Wer im Internet surft, macht sich statistisch betrachtet pro Jahr 211-mal zum Einkaufsbummel auf und gibt dabei im Durchschnitt 5857 Mark im Lebensmitteleinzelhandel aus. Nicht-Online-Nutzer gehen dagegen 50-mal öfter im Lebensmitteleinzelhandel einkaufen und geben durchschnittlich 6823 Mark aus. Das ist eines der Ergebnisse der aktuellen Online-Studie der AC Nielsen Werbeforschung. Im Rahmen der Studie wurden im zweiten Quartal dieses Jahres rund 18.400 Personen ab sechs Jahre nach der Nutzung von Internet und ihrem Einkaufsverhalten befragt. Dabei stellte sich heraus, dass die "Classics" beim E-Commerce vor allem an Kleidung interessiert sind. T-Online-User kaufen laut der Studie besonders CDs, Hard- und Software und AOL-Kunden bestellen vor allem Reisen, Videos und Blumen via Internet. Auch das Fernsehverhalten der Internet-Nutzern hat sich verändert. Der Studie zufolge sehen die passionierten Surfer im Durchschnitt pro Tag 40 Minuten weniger fern als Online-Muffel. Die Studie kann gegen eine Gebühr unter der Faxnummer 040/23642223 bestellt werden.
Meist gelesen
stats