Studie: Online-Banking hat zahlungskräftige Kunden im Visier

Montag, 05. Juni 2000
Themenseiten zu diesem Artikel:

J. P. Morgan Bankkunde


In den kommenden drei Jahren wird sich die Zahl der Bankkunden, die ihre Geschäfte über das Netz abwickeln nahezu verdreifachen. Dabei soll der Marktanteil des Online-Bankings auf circa 15 Prozent ansteigen. Zu diesem Ergebnis kommt das US-Investmenthaus J. P. Morgan in einer aktuellen Studie. Wie das "Manager Magazin" weiter berichtet wird sich damit die Konkurrenz unter den Online-Instituten weiter verschärfen. Während die Online-Broker derzeit darum bemüht sein, möglichst viele Kunden zu erreichen, ginge es in Zukunft darum möglichst finanzkräftige Kunden mit einem hohen Einkommen zu erreichen. Für traditionelle Institute dürften damit die Margen sinken, prognostizieren die Analysten. Im Jahr 2003 erwartet J. P. Morgan, dass rund 55 Millionen Nutzer das Internet für ihre Geldgeschäfte nutzen werden.
Meist gelesen
stats