Studie: Nur wenige Surfer zahlen für ehemals kostenlose Web-Angebote

Dienstag, 20. November 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

Pew Research Center


Internetnutzer sind offenbar nur in sehr begrenztem Ausmaß bereit, für ehemals kostenlose Web-Angebote Geld zu zahlen. Wie der US-Branchendienst E-Marketer unter Berufung auf das Pew Research Center berichtet, haben bei einer Untersuchung nur 12 Prozent der US-Surfer die Einführung von Gebühren für vormals kostenlose Internetangebote akzeptiert.

Dagegen sind 50 Prozent der User zu alternativen Websites abgewandert, und 36 Prozent haben auf das entsprechende Angebot gänzlich verzichtet. Im Rahmen der Studie wurden zwischen August und September 2001 1351 US-Surfer befragt.
Meist gelesen
stats