Studie: Microsoft setzt sich im Web gegen Netscape durch

Freitag, 25. Januar 2002

Der Softwareriese Microsoft scheint sich im Markt für Internet-Browserprogramme endgültig gegen den Erzrivalen Netscape durchzusetzen. Wie eine Studie des Marktforschungsinstituts Fittkau und Maaß ergeben hat, spielt das einst führende Internet-Browserprogramm Netscape Communicator in Deutschland fast keine Rolle mehr.

Lediglich 11,8 Prozent der deutschsprachigen Internetnutzer setzen heute noch den Netscape-Browser ein. Der Internet Explorer von Microsoft hingegen wird von 87,1 Prozent der Nutzer verwendet. Anfang 1996 hatte Netscape noch einen Marktanteil von 88,1 Prozent bei der deutschen Surfergemeinde. Der Microsoft-Browser kam damals nur auf einen Anteil von 3,3 Prozent.
Meist gelesen
stats