Studie: Internet überholt TV schon 2010

Donnerstag, 09. April 2009
Die Endgeräte wachsen zusammen (Foto: Microsoft)
Die Endgeräte wachsen zusammen (Foto: Microsoft)
Themenseiten zu diesem Artikel:

Europa Internetnutzung Microsoft


Die Internetnutzung wird den TV-Konsum in Europa schon bald übersteigen. Dies ist das Ergebnis einer Studie des US-Konzerns Microsoft mit dem Titel "Europe logs on - European Internet Trends of Today and Tomorrow". Demnach werden Europäer im Juni 2010 rund 14,2 Stunden pro Woche online surfen, während sie nur noch 11,5 Stunden fernsehen. Für die TV-Sender ist das jedoch eher eine Chance statt eine Gefahr - vorausgesetzt sie schaffen es, ihre Inhalte geschickt auch im Internet zu platzieren. Denn Online-Videos erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. 28 Prozent der Europäer schauen sich bereits Bewegtbildinhalte im Netz an, was ein Zuwachs von 150 Prozent gegenüber dem Jahr 2006 ist.

Ohnehin verschwimmt die Funktion von Endgeräten zusehends. Videos werden in Zukunft nicht nur verstärkt mobil über Handy oder Notebook abgerufen, gleichzeitig greifen auch immer mehr User über Spielekonsolen oder IPTV-Geräte auf bestimmte Online-Inhalte zu. bn
Meist gelesen
stats