Studie: Interaktive Online-Werbeformen fördern Markenbewusstsein

Dienstag, 31. Juli 2001

Die interaktiven Möglichkeiten neuer Online-Werbeformen wirken sich positiv auf das Markenimage aus. Zu diesem Ergebnis kommt das Marktforschungsinstitut Millward Brown IntelliQuest (MBI) in einer aktuellen Studie, die von dem Technologiedienstleister CNET Networks in Auftrag gegeben wurde. Den Angaben zufolge verstärken insbesondere neue interaktive Werbemittel, die so genannten Messaging Plus Units (MPU), die Markenerinnerung und die Kaufbereitschaft der Internetnutzer.

Bei der Untersuchung haben sich den Angaben zufolge 42 Prozent der Befragten nach nur einmaligem Werbemittelkontakt daran erinnert, die MPU-Anzeige gesehen zu haben. Die Markenerinnerung sei um 30 Prozent gegenüber einer Kontrollgruppe ohne MPU-Sichtkontakt gestiegen. Auch beim Kaufvorentscheid spielen Messaging Plus Units laut Studie eine wichtige Rolle. Die MPU-Motive haben den Angaben zufolge die Kaufwahrscheinlichkeit für die beworbene Marke um bis zu 27 Prozent erhöht. Im Rahmen der Studie befragte Millward Brown IntelliQuest insgesamt 1.348 Nutzer der CNET-News.
Meist gelesen
stats