Studie: Immer mehr Web-Nutzer würden für Inhalte bezahlen

Dienstag, 07. Januar 2003

Europas Surfer sind in steigendem Maß bereit, für Online-Dienste wie das Herunterladen von Musik oder Videos zu bezahlen. Dies ergibt eine Studie des Marktforschungsunternehmens Jupiter Research, für die rund 10.000 Nutzer in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und Schweden befragt wurden. Danach ist die Zahl der User, die überhaupt kein Geld für die Nutzung von Onlineangeboten ausgeben wollen, im vergangenen Jahr von 47 auf 41 Prozent gesunken. 13 Prozent sind bereit, für Videos zu zahlen, im Jahr zuvor waren es nur 3 Prozent gewesen. Die Zahl der Bereitwilligen stieg in Bezug auf Musikdateien von 16 auf 19 Prozent.
Meist gelesen
stats